Der neue Trend DIY – einen Tisch selber bauen

Der neue Trend DIY – einen Tisch selber bauen
27 Juni 2019

In Zeiten, in denen man alles erwerben und kaufen kann, bemerken wir letztens einen rückgängigen Trend. Einerseits ist die große Auswahl an Produkten für uns sehr vorteilhaft, anderseits sind wir alle auf der Suche nach Originalität und Einzigartigkeit in allem was uns umgibt.  Der neue, angesagte Do It Yourself Trend tritt hier in den Vordergrund. Die Selbstverwirklichung in Form von Möbel und Dekorationen wir heutzutage ganz großgeschrieben.

schön ist das, was wir alle haben

Heutzutage ist es sehr praktisch, bequem und vor allem preiswert Möbel und Dekorationen in großen Einkaufsketten einzukaufen. Jeder von uns leidet an einem permanenten Zeitmangel. Eine Plage unserer Zivilisation, die uns fast dazu zwingt, jederzeit verfügbare Möbel aus der Massenproduktion zu kaufen. Populäre Möbelsysteme sind einfach und leicht zu montieren. Sie passen zu allen Räumlichkeiten und wir brauchen uns den Kopf nicht zerbrechen, dass etwas nicht stimmt. Alles erscheint sehr funktionell und praktisch. Ein anderer Vorteil dieser Lösungen ist der Preis. Wir verzichten oft auf die Qualität und richten unsere Wohnungen und Häuser mit billigen low-budget Artikeln ein. Wir gehen von der Annahme, dass wenn eine Kommode nur ein paar Euro kostet, kann sie schnell, bei Bedarf, ausgetauscht werden.

Und nochmal wiederholt sich die Geschichte.  Da haben wir es wieder. Jede Wohnung sieht, wie in den 60’ger Jahren, genauso wie die des Nachbarn aus. Ähnliche Möbel, ähnliche Alltagsgegenstände und ähnliche Gardinen führten damals oft dazu, dass manch einer seine Wohnung verwechselt hatte. Die zu große Produktauswahl wurde zum Problem. Wieder hat es sich herausgestellt, dass das was im Nachbarhaus angesagt ist, bei uns auch perfekt passen wird. Unsere Wohnungen und Häuser sehen alle gleich aus nicht deshalb, weil wir nicht anders können, sondern deshalb, weil wir es nicht anders wollen.

Aber noch schöner ist das, was noch keiner besitzt

Vor ein paar Jahren wurde sichtbar, dass die heutigen Kunden und Verbraucher langsam satt haben mit allen gleich zu sein. Die Popularität nach Massenlösungen aus Einkaufsketten verliert rasant an Interesse. Gleiche Möbel, ähnliche Schuhe, Kleider aus derselben Kollektion – damit ist jetzt Schluss. Die Lebensqualität ist für uns heutzutage enorm wichtig.  Wir achten darauf wie wir entspannen, in welchen Farbtönen wir schlafen gehen, wie wir unsere Bücher, Bilder oder Alltagsgegenstände aufbewahren. Das Alles findet Bestätigung in den beliebten Fernsehshows, die uns zeigen an welchem Tisch wir unsere Speisen essen müssen und wie genau ein Kissen aussehen soll, damit wir besser schlafen. Zu alle dem zählen wir noch das steigende Umweltbewusstsein, den zero waste Trend und den Versuch die CO2 Emission zu senken. Hiermit haben wir ein perfektes Rezept für einen neuen Gestaltungstrend erschaffen – DIY, mache es selbst.

Am besten… „Do It Yourself”

Do It Yourself Idee ist eine Art Selbstverwirklichung. Wir verzichten bewusst auf fertige Lösungen und widmen uns handgemachten Gegenständen. Sehr dynamisch wächst dieser Trend vor allem im Bereich der Möbel und Dekoration. Immer öfter greifen wir nach Einzelelementen und aus denen neue Regale, Tische oder Wandkommoden entstehen. Die Einzigartigkeit dieser Möbel spielt hier die Hauptrolle. Der Erschaffer, also wir, bestimmen über die Funktionalität und Anwendung dieses Möbelstücks. Ein anderer Vorteil ist die Originalität unseres Produktes. Nirgendwo finden Sie solch ein zweites Exemplar.

Nichts steht im Wege fabrikhergestellte Möbel mit unseren eigenen Ideen zu verbinden. Es reicht nur ein handgemachtes Element in eine fertige Konstruktion einzubringen und das Möbelstück zieht alle Blicke auf sich. Am Anfang empfehlen wir einen fertigen Schreibtisch oder ein Regal aus einer Einkaufskette aufzufrischen. Sie brauchen keine speziellen Werkzeuge dazu und der geringe Schwierigkeitsgrad wird positiv auf Anfänger wirken. Es reicht nur die Frontseiten mit etwas neuer Farbe anzustreichen oder ganz einfach die Handgriffe zu ersetzen.  Immer öfter werden Designliebhaber im DIY Trend tätig. Dabei spielen die Kosten hier eigentlich gar keine Rolle.

tischkufen-diy

Einen Tisch selber machen

Wenn Sie bereit sind Ihre Abenteuer mit Do it Yourself Trend zu beginnen, empfehlen wir Ihnen eine einfache und leichte Tischkonstruktion zu schaffen. Dazu benötigen Sie eine Tischplatte und Tischbeine. Den größten Vorteil hier sehen wir in der Einzigartigkeit. Die Form, die Farbe, die Größe und das Material wird eingehändigt durch Sie ausgesucht und bestätigt. Nur Sie allein können sich Einschränkungen stellen. Und keine Sorge, wenn es etwas schief ist – ohne Ende kann man es doch verbessern.

Zurück zu unserem Tisch. Als erstes wählen Sie die Tischplatte. Stein, Holz, Glas oder Metall – Sie allein entscheiden welchen Stoff und welche Form Sie nutzen. Danach kommen wir zu den Tischuntergestellen und den Tischbeinen. Achten Sie darauf, dass die Tischbeine solide sind und das Gewicht Ihrer ausgewählten Tischplatte aushalten. Der Tisch sollte, abhängig von der Länge, stabile und feste Stützpunkte besitzen. In unserem Onlineshop finden Sie verschiedene Tischbeine und Tischkufen aus Metall. Sie unterscheiden sich voneinander durch ihre Form, Größe und Farbe. Solide Stahl Tischbeine sehen sehr effektvoll aus. Speziell vorbereitete Montageöffnungen erleichtern die Installation der Tischkufen. Das x-förmige Tischbeinmodell zusammen mit einer Tischplatte aus unbehandeltem Holz wird sehr imposant erscheinen. Sie können sicher sein, dass solch ein Tisch alle Blicke auf sich richten und seine Funktion über Jahre hinweg erfüllen wird.   Fürchten Sie also nichts. Nehmen Sie die Möbel in Ihre eigenen Hände und am besten…Do It Yourself.

Sind Sie auf der Suche nach Inspirationen, dann besuchen Sie unseren Onlineshop.

 

 

Geben Sie hier den Suchbegriff ein
×